Fallstudienanalyse Nach Yin

Bewerbungstipps für deine erste 1

Von den Forschungen ist es bewiesen, worin der Schaden des Rauchens. Im Rauch des Tabaks ist mehr 30 giftiger Stoffe enthalten: das Nikotin, das Kohlensauere Gas, das Oxid des Kohlenstoffes, Sinilnaja die Säure, Amiak, die Harzigen Stoffe, der Organischen Säuren und andere.

Außer dem Nikotin, die negative Einwirkung leisten auch andere Bestandteile des Zigarettenrauchs. Beim Eingang in den Organismus des Oxids des Kohlenstoffes entwickelt sich die Hypoxie, darauf Kosten von, dass sich das Kohlenoxyd mit dem Hämoglobin leichter verbindet, als der Sauerstoff und mit dem Blut zu allen Stoffen und den Organen des Menschen geliefert wird.

Oft rauchend erproben die Schmerzen im Herz. Es ist mit dem Krampf der Koronarbehälter, die den Muskel des Herzes mit der Entwicklung der Stenokardie nähren (die Koronarmangelhaftigkeit verbunden. Der Infarkt des Herzmuskels bei den Rauchenden trifft sich in 3 Male öfter, als bei nicht rauchend.

Die Rauchenden gefährden nicht nur sich, sondern auch der umgebenden Menschen. In der Medizin ist sogar der Terminus "Passives Rauchen" erschienen. Im Organismus der nicht rauchenden Menschen nach dem Aufenthalt in nicht den lüftete Raum klärt sich die bedeutende Konzentration des Nikotins.

Diese Merkmale können Erscheinungsform und der Magenentzündung, des Magengeschwürs des Magens sein, die bei rauchend viel öfter, als bei nicht rauchend entstehen. So rauchten, zum Beispiel, unter den Männern, die Erkrankung vom Magengeschwür des Magens, 96 - 97 %.

- Unsere Hypothese darüber, dass die Vorliebe zum Alkohol unter der Jugend eingeführt wurde, hat sich richtig erwiesen. Die Mehrheit der jungen Männer sind der vorliegenden schädlichen Gewohnheit, unter anderem unterworfen: dem Alkohol sind 93 % der Männer und 86 % der Frauen unterworfen.

Die Tabakerzeugnisse bereiten sich aus den ausgetrockneten Blättern des Tabaks vor, die die Eichhörner, die Kohlenhydrate, die Mineralsalze, klettschat-ku, die Fermente, die fettigen Säuren und andere enthalten. Unter ihnen ist es wichtig, zwei Gruppen der Stoffe, die für den Menschen gefährlich sind, - das Nikotin und zu bemerken.

Nach dem quantitativen Inhalt in den Blättern des Tabaks und nach der Kraft der Handlung auf verschiedene Organe und die Systeme des Menschen nimmt das Nikotin den ersten Platz ein. Er dringt in den Organismus zusammen mit dem Zigarettenrauch, in dessen Bestand, außer dem Nikotin, des Stoffes der abärgernden Handlung existieren, einschließlich (Benspiren und Dibenspiren, das heißt beitragend dem Entstehen der bösartigen Geschwülste viel, ist es kohlensaueres Gas - 5 % (in der atmosphärischen Luft - 046 %) und des Oxids des Kohlenstoffes - 5 % (durch in ihrer atmosphärischen Luft gibt es).

Das Rauchen kann herbeirufen. Bei dem Kranken leidendes von diesem Leiden, tritt die Teil- oder volle Blindheit. Diese sehr schreckliche Erkrankung, bei der sogar die energische Behandlung nicht erfolgreich immer stattfindet.

Das Rauchen kann und dem Hauptgrund des standhaften Krampfes der Behälter der unteren Gliedmaßen, beitragend der Entwicklung, treffend vorzugsweise die Männer sein. Diese Erkrankung führt zum Verstoß einer Ernährung, dem Gangrän und im Endeffekt zur Amputation der unteren Gliedmaße.

Das Nikotin verhält sich zu den nervösen Giften. In den Experimenten auf den Tieren und die Beobachtungen über den Menschen, dass das Nikotin in den kleinen Dosen die Nervenzellen anregt, es trägt zur Beschleunigung der Atmung und dem Herzklopfen, der Verstoß des Rhythmus der herzlichen Kürzungen, der Übelkeit und dem Erbrechen bei. In den großen Dosen bremst, und dann wird die Tätigkeit der Käfige einschließlich vegetativ lahmlegen. Die Verwirrung des Nervensystemes wird von der Senkung der Arbeitsfähigkeit, dem Zittern der Hände, der Abschwächung des Gedächtnisses gezeigt.

Sehr oft führt das Rauchen zur Entwicklung der chronischen Bronchitis, die vom ständigen Husten und vom unangenehmen Geruch aus dem Mund begleitet wird. Infolge der chronischen Entzündung werden die Bronchien ausgedehnt, bilden sich mit den schweren Folgen - die Pneumosklerose, der Lungen, mit dem sogenannten Lungenherz, dem Moderator zur Mangelhaftigkeit des Blutkreislaufs. Es bestimmt das Aussehen des passionierten Rauchers eben: die heisere Stimme, die Person, die Atemnot.